Impressum | Kontakt | Datenschutz


Erfolgsfaktoren


Existenzgründer haben vieles zu bedenken, bevor sie ihr Unternehmen eröffnen und ihre Leistungen am Markt anbieten können. Selbstbewusstsein, Optimismus und eine gute Idee allein genügen dabei nicht.
Neben dem richtigen Produkt oder der richtigen Dienstleistung zählen als Erfolgsfaktoren vor allem:
- Gründerpersönlichkeit
- Familiäres Umfeld
- Fachliches Wissen
- Eigenmittel
- Finanzbedarf
- Steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen

Existenzgründer sind gut beraten, Zeit und Mühe in die Vorbereitung zu stecken. Meist ist dies um ein Vielfaches billiger, als später für Fehler oder Versäumnisse zu bezahlen.
Steuerberaterinnen und Steuerberater können nicht nur in steuerrechtlichen Fragen, sondern auch in allen betriebswirtschaftlichen Fragen der Existenzgründung helfen. Meistens sind sie dem Unternehmer auch danach ein Partner über viele Jahre.
Es lohnt sich, in eine Gründungsberatung zu investieren!


Was muß man wissen?


Existenzgründer müssen u. a. wissen:
- Welche Leistungen biete ich an?
- Wer sind meine Konkurrenten?
- Wie unterscheiden sich meine Leistungen von der Konkurrenz?
- Wie ist die Branchensituation?
- Wo soll das Unternehmen eröffnet werden?
- Ist die vorgesehene Lage gut von den potentiellen Kunden erreichbar?
- Sind z. B. Parkplätze vorhanden?
- Welche Umsätze kann ich erwarten?
- Decken die Einnahmen die laufenden Ausgaben?
- Wie ist zusätzliche Liquidität erreichbar?
- Welche Finanzmittel werden für die Erstausstattung benötigt?
- Welche Förderprogramme gibt es?
- Welche Unterlagen verlangen die Banken bei Kreditanträgen?
- Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es neben dem üblichen Bankkredit?
- Ist Kauf, Miete oder Leasing günstiger?
- Welche Zins- und Tilgungszahlungen sind zu leisten?
- Mit welchen steuerlichen Belastungen ist zu rechnen?

Quelle - Bundessteuerberaterkammer


Hier gehts zur Phase 1